Home

Neuigkeiten

Der Gnadenhof

Die Hagel Hof-Tiere

Mediathek

Unterstützung
Mitglied werden
  sitemap PresseKontakt zu unserer flickrseite zu unserer facebookseite

Bild von einigen Hunden.

Die Hunde auf unserem Gnadenhof.
Auf dem Hagel Hof leben rund 10 Hunde. Einige Hunde leben zusammen in einer Gruppe und haben Auslauf in einem eingezäunten Gehege. Andere konnten nicht in dieser Gruppe integriert werden und leben in einem separatem Gehege. Der älteste und der kleinste Hund leben in unserem Wohnbereich.

Ein kleines Tröpfchen Elend - so sah Bernhard aus, als wir ihn zum ersten mal gesehen haben. Mit vermeintlichem Wasserkopf und viel zu leicht und klein für sein Alter wurde er im Alter von vier Wochen beim Tierarzt abgegeben. Er stammt aus einer Vermehrerzucht und die Züchter wunderten sich schon, dass er nur ein Viertel von seinen Wurfgeschwistern wog. Da er in seiner Entwicklung zurückgeblieben war, ist er für einen Züchter nichts -wert-, denn auch bei Tierzüchtern sind fühlende Lebewesen nur eins: Waren. Sein Leben hing an einem seidenen Faden, als wir ihn bei uns im November 2016 aufnahmen. Drei Tage lang bangten wir jede Nacht um sein Leben - aber ab dann wurde es stetig besser. Der Appetit wuchs und so wurde auch Bernhard immer größer. Nun hat er in Schnuppe nicht nur eine große Schwester, sondern auch eine tolle Spielgefährtin gefunden und die beiden tollen fröhlich durchs Haus, durch den Garten und über unsere Weiden. Bild von Bernie

Bild von Finn Der drei jährige Labrador Finn zog am 18. Juli 2010 zum Hagel Hof. Seine Lebensgeschichte weist viele Stationen auf. Der Hagel Hof ist bereits in seinem kurzen Leben das fünfte Zuhause. In seiner letzten Familie lebte Finn zwei Jahre. Sie taten alles für ihn, behandelten seine schwere Futterallergie, hielten seine Harninkontinenz tapfer aus und brachten ihn stundenweise zum Hundesitter, weil Finn heult und bellt sobald er alleine ist. Aber manches hat in einer Familie seine Grenzen. Finn brauchte Hundegesellschaft, doch ein zweiter Hund kam für die Familie nicht in Betracht. Auf dieses Schicksal reagierten wir und nun kann Finn auf dem Hagel Hof alt werden.

Sehen sie hier ein Video mit Finn!

2008 fanden Tierschützer Schnuppe im Alter von ca. einem halben Jahr in einem miserablen Zustand auf der Straße. Die Diagnose: Staupe. Die Atemwege und das Nervensystem waren bereits angegriffen. Nach einer langen Behandlung und überstandener Krankheit kam Schnuppe in ein privates Tierheim in Rumänien. 2013 übernahm PerspekTIERisch die Hündin bis sie im Mai 2015 ihren Weg zu uns fand. Sie hat sich gut in die Hundegruppe aus Chucko und Jacky eingelebt. Jedoch hat die Viruserkrankung Staupe ihre Spuren hinterlassen. Die Folgeschäden sind Zuckungen, chronischer Schnupfen und röcheln.

Schnuppe

Lily Lilly ist erst 6 Jahre alt und kerngesund. Sie lebte seit ihres Welpenalters in einer Familie, die es nicht verstand ihr die nötigen Grenzen zu zeigen. Sie hatte immer Narrenfreiheit und ihre Menschen voll im Griff, Das führte dazu, dass sie eines Tages anfing zu beissen, wenn ihr etwas nicht gefiel. An eine Vermittlung war nicht zu denken und so kam nur die Euthanasie in Frage. Doch der Tierarzt weigerte sich und bat den Hagel-Hof im Juli 2013 um die Aufnahme des Tieres.

Sehen Sie hier ein Video mit Lilly!

Da sich der gemeinnützige Hagel Hof e.V. ausschließlich durch Spenden finanziert sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Für unsere Tiere kann eine Patenschaft übernommen werden. Mit einer Patenschaft ist das Futter, eventuelle Tierarztkosten und die Unterkunft des Patentieres gesichert. Oder unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine der zahlreichen Spendenmöglichkeiten und ermöglichen Sie uns dadurch eine langfristige und erfolgreiche Tierschutz-Arbeit.
Ihr Hagel Hof Team

HomeNeuigkeitenDer GnadenhofDie Hagel Hof-TiereMediathekUnterstützungMitglied werden
Impressum
Copyright © 2007 Hagel Hof e.V.