Home

Neuigkeiten

Der Gnadenhof

Die Hagel Hof-Tiere

Mediathek

Unterstützung
Mitglied werden
  sitemap PresseKontakt

Bild von unseren Ziegen und Schafen.

Ziegen und Schafe auf dem Hagel Hof.
Es leben rund 20 Ziegen und Schafe auf unserem Gnadenhof. Sie teilen sich Stall, Auslauf und Weide. Manchmal gesellen sie sich auch zu den Pferden, um mit ihnen zu fressen. Die Schafe müssen im späten Frühjahr geschoren werden. Manche Schafe lassen diese Prozedur ohne zu meckern über sich ergehen. Andere mögen dieses gar nicht und zeigen es uns auch deutlich.

Fritzchen Mitte Januar 2013 machte sich die junge Burenziege bei Spaziergängern lauthals bemerkbar. Der kleine Bock war ausgehungert und fand auch bei dem herrschenden Frost kein Trinkwasser. Die Spaziergänger hatten großes Mitleid und konnten sich den flehenden Ziegenrufen nicht entziehen. Kurz entschlossen nahmen sie das unterernährte Tier mit. Zum Glück kannten sie den Hagel-Hof und brachten Fritzchen am 14. Januar 2013 zu uns. Fritzchen hatte keine Ohrmarke, war stark verwurmt, die Klauen waren ungepflegt und entzündet.

Sigrid und Tristan kamen am 02.06.2012 zum Hagel Hof. Als ein älteres Ehepaar eines Morgens aus dem Fenster eines gemieteten Hofes schaute, trauten sie ihren Augen nicht. Dort stand ein weibliches Kamerunschaf. Das Schaf blieb dort auf dem Hof und suchte in einem Schuppen nach Schutz vor der Witterung. Nach 14 Tagen alamierten sie den Hagel Hof, weil Jäger drohten, das Tier zu erschiessen. Es war allerdings nicht ganz einfach, das Schaf, dass mittlerweile ein Lämmchen bekommen hatte, einzufangen. Aber wir schafften es und die Mutter bekam den Namen Sigrid. Das Lämmchen tauften wir Tristan. Sieglinde und Tristan

Rosa und Lena Die beiden Zwergziegendamen Rosa (geb. 1998) und Lena (geb. 2003) lebten in einer umsorgten Ziegenherde. Doch leider konnten die Besitzer die Pflege der Tiere aus gesundheitlichen Gründen nicht fortsetzten. Die Herde wurde getrennt, und Rosa und Lena kamen am 19.09.2011 zum Hagel Hof.
Nachtrag: Rosa ist Ende März 2014 von uns gegangen.


Leo und Karl kamen am 05.05.2011 zum Hagel Hof. Leo wurde 2006 geboren und Karl 2008. Sie gehören beide zu der Rasse Skudde. Sie sind kastriert und wuchsen in einer Hobbyhaltung auf. Aus Platzmangel wurde diese Hobbyhaltung aufgegeben. Leo und Karl waren die letzten beiden Schafe, die kein neues Zuhause fanden. Das obere Bild zeigt Leo und darunter sieht man Karl.
Nachtrag: Leo verstarb leider im Herbst 2013
Bild von Mirko.

Bild von Mirko.


Bild von Mirko. Mirko wurde 2004 hier auf dem Hagel Hof geboren. Seine Mutter Bärli kam 2004 tragend auf unseren Gnadenhof. Sie sollte tragend geschlachtet werden. Die Nachbarn des Vorbesitzers hatten dieses bemerkt und sich für Bärli eingesetzt. Sie informierten uns und wir retteten Bärli und einen schwarzen Ziegenbock namens Teufel.

Spot kam 2000 auf unseren Gnadenhof. Er war erst ein paar Monate alt und kommt aus einem Tierheim. Das Tierheim hatte keine Räumlichkeiten für Ziegen und konnte Spot auch nicht vermitteln. Sie wendeten sich an den Hagel Hof und wir nahmen Spot auf. Er brachte Olivia, Popeye und Iris mit, die ebenfalls in dem Tierheim untergebracht waren. Alle vier Ziegen wurden vorher vom Veterinäramt wegen schlechter Tierhaltung beschlagnahmt.

Nachtrag:Leider mussten wir Spot am 17. Mai 2017 einschläfern lassen.
Bild von Spot.

Bild von Benjamin Benjamin, ein Kamerunschaf, kam am 18. Oktober 2008 auf den Hagel Hof. Während des Sommers muss das Schaf herrenlos durch die Gegend geirrt sein. In seiner Verzweiflung schloss Benjamin sich einer Kuhherde an. Im Oktober wurden die Kühe von der Weide geholt, aber für Benjamin war kein Platz im Kuhstall. Der Landwirt brachte Benjamin zu uns. Wenn Benjamin kastriert ist, wird er in unsere Schafherde integriert. Benjamin ist höchstens ein Jahr alt.


Harry, ein Kamerunschaf und kam 2003 im Alter von einem Tag auf unseren Gnadenhof. Harry war ein Zwillingslamm und wurde von seiner Mutter verstoßen und bekam keine Milch von ihr. Wir besorgten uns vom benachbarten Milchbauern Kolostrum (die erste Muttermilch) und Milchaustauschpulver und wärmten für Harry die erste Flasche auf. Er nahm die Flasche sofort an und trank sie leer. Die ersten zwei Wochen lebte Harry im Katzenkörbchen, mit unseren Katzen zusammen, im Wohnzimmer. Bild von Harry.

Bild von Janosch. Janosch, eine gehörnte Heidschnucke, kam zusammen mit seinem Bruder Lukas 2003 im Alter von 14 Tagen auf unseren Gnadenhof. Das Mutterschaf war plötzlich verstorben und hinterließ die zwei hilflosen Lämmer. Der Vorbesitzer brachte die Lämmer zu uns. Er hatte kein Interesse die Lämmer mit viel Zeit und Mühe mit der Flasche aufzuziehen.

Coburger Fuchsschaf Dolly kam im Februar 2006 zusammen mit ihren zwei Lämmern Stevie und Alice auf den Hagel Hof. Zuvor lebte sie als eines der Tiere in der Reality - Show Big Brother - Das Dorf. Jemand aus der Redaktion von Endemol hat sich dafür eingesetzt, dass die Tiere auf einen Gnadenhof kommen. Ursprünglich sollten die Tiere mit den Lämmern geschlachtet werden. Bild von Dolly

Hier finden Sie weitere Bilder von unseren Schafen und Ziegen.

Da sich der gemeinnützige Hagel Hof e.V. ausschließlich durch Spenden finanziert sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Für unsere Tiere kann eine Patenschaft übernommen werden. Mit einer Patenschaft ist das Futter, eventuelle Tierarztkosten und die Unterkunft des Patentieres gesichert. Oder unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine der zahlreichen Spendenmöglichkeiten und ermöglichen Sie uns dadurch eine langfristige und erfolgreiche Tierschutz-Arbeit.
Ihr Hagel Hof Team

HomeNeuigkeitenDer GnadenhofDie Hagel Hof-TiereMediathekUnterstützungMitglied werden
Impressum
Copyright © 2007 Hagel Hof e.V.